Um Ihr Zembro Notrufarmband zu reinigen, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:

Schalten Sie Ihr Zembro Notrufarmband aus und ziehen Sie gegebenenfalls das Ladekabel ab.

Wischen Sie Ihr Zembro Notrufarmband mit einem nicht scheuernden, fusselfreien Tuch sauber. Befeuchten Sie das Tuch bei Bedarf leicht mit frischem Wasser.  Seifen und andere Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden.

Trocknen Sie Ihr Zembro Notrufarmband mit einem nicht scheuernden, fusselfreien Tuch.

Darf ich ein Desinfektionsmittel zur Reinigung meines Zembro Notrufarmbands verwenden?

Sie können die Außenflächen Ihres Zembro Notrufarmbands mit einem Tuch aus 70-prozentigem Isopropylalkohol vorsichtig abwischen. Verwenden Sie kein Bleichmittel. Vermeiden Sie, dass Feuchtigkeit in irgendwelche Öffnungen gelangt, und tauchen Sie Ihr Zembro Notrufarmband nicht in Reinigungsmittel ein. Verwenden Sie keine Pinzette oder eine Reinigungsbürste. Halten Sie Ihr Zembro Notrufarmband sauber und trocken. Seifen, Reinigungsmittel, Scheuermittel, Druckluft, Ultraschallreinigung und externe Wärmequellen können Schäden verursachen und sollten nicht verwendet werden. 

Ist mein Zembro-Notrufarmband wasserdicht?

Ihr Zembro Notrufarmband ist wasserfest, aber nicht wasserdicht.* Sie können Ihr Zembro Notrufarmband zum Beispiel beim Sport (Kontakt mit Schweiß ist OK), im Regen und beim Händewaschen tragen und verwenden.

Kann ich mit meinem Zembro Notrufarmband schwimmen gehen oder duschen?

Das Zembro Notrufarmband ist spritz- und wasserfest und kann unter bestimmten Bedingungen für Aktivitäten in flachem Wasser (weniger als 1 Meter) verwendet werden *. Das Zembro Notrufarmband sollte jedoch nicht zum Tauchen, Wasserskifahren oder für andere Aktivitäten im und am Wasser verwendet werden, bei denen Wasser mit hoher Geschwindigkeit fließt oder bei denen es für längere Zeit unter eine geringe Tiefe getaucht wird, oder in Wasser, das Chemikalien enthält (sowie z.B. Chlor), die die Wasserdichtigkeit des Geräts beeinträchtigen können. 

Duschen mit dem Zembro Notrufarmband ist in Ordnung, aber das Zembro Notrufarmband sollte nicht mit Seifen, Shampoos, Conditionern, Lotionen, Parfüms und anderen Produkten, die Chemikalien enthalten, in Berührung kommen, da diese die Wasserdichtigkeit und die akustischen Membranen negativ beeinflussen können. 

Folgendes kann die Wasserbeständigkeit Ihres Zembro Notrufarmbands beeinträchtigen und sollte vermieden werden:

Das Zembro Notrufarmband fallen lassen oder anderen Stößen aussetzen, wie z. B. ein Gewicht auf das Gerät legen.

Kontakt des Zembro Notrufarmbands mit Seife oder Seifenwasser (z. B. beim Duschen oder Baden). 

Kontakt des Zembro Notrufarmbands mit Parfüm, Lösungsmitteln, Reinigungsmitteln, Säuren oder säurehaltigen Lebensmitteln, Insektenschutzmitteln, Lotionen, Sonnenschutzmitteln, Öl, Desinfektionsmitteln oder Haarfärbemitteln. 

Aussetzen des Zembro Notrufarmbands gegenüber Wasser mit hoher Geschwindigkeit. 

Das Tragen des Zembro Notrufarmbands in der Sauna oder im Dampfbad. 

Übermäßige Krafteinwirkung auf den USB-Stecker, da dadurch der wasserdichte Dichtungsring des USB-Steckers beschädigt werden könnte

Unsere hypoallergenen Armbänder sind für die Verwendung im Wasser geeignet, sollten aber nicht mit Flüssigkeiten oder Lotionen, die Chemikalien enthalten, in Berührung kommen. Dies könnte die längerfristige Funktionalität des Bandes beeinträchtigen.

* Gemäß IMEC Taiwan hat das Zembro Notrufarmband eine Wasserdichtigkeitsklasse von IPX7. IPX7 bedeutet, dass das Gerät in klarem, frischem Wasser von 25 Grad Celsius nicht tiefer als einen Meter und für weniger als 30 Minuten untergetaucht werden kann.

Allgemeine Tipps zur Akkulebensdauer und Akkulagerung

Nicht vollständige Entladungen bzw. Aufladungen sind besser als vollständige Entladungen bzw. Aufladungen, weil sie den Akku weniger belasten, so dass er länger hält. Wenn sich Ihr Akku entlädt, sollten Sie ihn aufladen, sobald der Akkustand auf 20 Prozent gesunken ist. Während Sie ihn wieder aufladen, sollten Sie einen Akkustand von 80 Prozent anstreben.

Lassen Sie das Gerät nicht länger als 3 Stunden am Ladegerät. Befolgen Sie stattdessen den Zyklus des nicht vollständigen Entladens bzwl Wiederaufladens. Auf lange Sicht altert der Akku schneller, wenn er ständig an der Steckdose angeschlossen ist, obwohl er bereits zu 100 Prozent aufgeladen ist.

Vermeiden Sie extreme Temperaturen. Wann immer es möglich ist, sollten Sie es vermeiden, Ihr Zembro Notrufarmband in heißen Autos oder in kalten Räumen liegen zu lassen. Idealerweise lagern Sie Ihr Zembro Notrufarmband unter 25 Grad Celsius / Luftfeuchtigkeit unter 50%.

Als weitere Vorsichtsmaßnahme sollten Sie sicherstellen, dass Sie das offizielle Ladegerät verwenden, das mit Ihrem Zembro Notrufarmband geliefert wurde. Dies garantiert, dass das Ladegerät sicher mit dem Akku Ihres Geräts verwendet werden kann und optimiert ist, um sie so effizient wie möglich zu laden. Das offizielle Ladegerät ist optimiert für die bestmögliche Lebensdauer Ihres Akkus.

Wenn Sie Ihr Zembro Notrufarmband über einen längeren Zeitraum nicht verwenden, schalten Sie es komplett aus und vergessen Sie nicht, den Akku alle 2 bis 3 Monate aufzuladen (um zu verhindern, dass der Akku sich komplett entlädt und später keine Ladung mehr aufnehmen kann).  Idealerweise lagern Sie Ihr Gerät mit einer Ladung von etwa 40-50 Prozent.  Vergessen Sie nicht, Ihr Gerät komplett auszuschalten, während Sie es lagern, und vermeiden Sie extreme Hitze und Kälte. 

Fragen? Chatten Sie mit uns!
Fragen? Email an service@zembro.com